Blogthemen 2013 – Warum können sich so wenige wirklich gut vermarkten?

Das Jahr 2013 ist nun bereits wieder seit einigen Tagen Geschichte und 2014 hat langsam und eher frühlingshaft angefangen. Wir wünschen daher allen Lesern des Personalmarketing Blogs noch ein frohes Neues Jahr und viel Erfolg in 2014. Es wird bereits in den ersten Tagen von neuen Trends im Personalmarketing und Recruitment berichtet und Jo Diercks hat aus gutem Grund das Jahr der Berufsorientierung ausgerufen. Ein Jahresrückblick auf die Blogthemen 2013 klingt da schon eher nach Rückschritt und Langeweile. Gähn! Was interessieren uns denn die Themen des letzten Jahres fragen sich vielleicht einige jetzt schon. Los, lasst uns doch lieber die neuesten Themensäue durch’s Dorf treiben. Ob Mobile, Social, Recruitment, Personalmarketing, Employer Branding, in welcher Kombination gab es bisher noch kein Buzzword oder doch gleich etwas neues kreieren?

Nein, ich schaue doch zurück auf 2013. Ich möchte gerne wissen, welche Blogthemen von unseren Lesern angenommen wurden und wohin sich die Themen entwickelt haben. Daher gibt es hier nun meinen kurzen Personalmarketing Blog Jahresrückblich 2013:

Vermarktung von Stellenanzeigen

Relativ erfolgreich haben wir im vergangenen Jahr verschiedene HR-Positionen wie etwa von Robinson, der Witt-Gruppe, Daimler, Brose oder der Techniker Krankenkasse durch Hintergrundinterviews näher beleuchtet. Doch hieraus hat sich bisher noch kein „Trend“ oder besser wäre noch eine „Normalität“ bei der Vermarktung von HR-Positionen auf spezifischen Kanälen entwickelt. Mein Urteil daher: Eher noch schwach in der HR-Praxis angenommen, hier gibt es noch einiges zu tun.

Zielgruppenorientierte Recruiting Microsites

Die adidas Group hat es uns vorgemacht, wie man sowohl standort– als auch zielgruppenrelevante Informationen für Bewerber und Interessenten interessant verpacken kann. Hier gibt es bisher nur wenige Nachahmer. Mein Urteil: Sehr interessanter Ansatz, der sich defintiv durchsetzen wird muss.

Recruiting Kampagnen

Personalmarketing- und Recruiting Kampagnen gab und gibt es viele. Über einige davon haben wir auf dem Blog berichtet. Mit großem Tamtam hat die Deutsche Bahn ihre neuen Vakanzen gebubbelt und ist damit heute noch (auch mit großem Budget) in aller Munde. Ein starkes Stück Recruiting hat auch Stihl im letzten Jahr geschaffen. Beide Unternehmen konnten wir daher auch auf unserer Social Media Personalmarketing Conference 2013 am Rednerpult begrüßen.

Ebenfalls über das Recruiting bei der Polizei Niedersachsen und der persönlichen Suche der Allianz-Vorstände nach Top-Talenten konnten wir erfolgreich berichten.

Mein Fazit lautet daher: Egal ob Großkonzern oder Mittelstand, viele Unternehmen zeigen schon sehr gute Innovationsansätze beim Recruiting. Wenn es den Unternehmen nun auch noch gelingt die Kampagnen noch nachhaltiger mit der Arbeitgebermarke zu „verschmelzen“ werden sowohl die Kampagnen als auch die Arbeitgeber noch erfolgreicher werden können.

Studien und Benchmarking

Eine der beliebtesten Blogheadlines, nicht nur auf dem Personalmarketing Blog, des letzten Jahres war immer mit Social Media Recruiting verbunden. „Etwas“ kritisch habe ich mich daher zu der Interpretation der Social Media Recruiting Studie vom ICR geäußert und wollte damit die reinen „Zahlenhascher“ erreichen. Aus meiner Sicht funktioniert Social Media Recruiting heute wirklich noch nicht. Daher sollten die Zahlen der Studien auch entsprechend kritisch und realistisch betrachtet werden. Hier gilt es erst einmal als Unternehmen seine Hausaufgaben zu machen. Doch hierzu gehört es auch Studien wie den Praktikantenspiegel oder die Potentialparkstudien besser zu lesen und konkreter zu analysieren. Gezieltes Benchmarking sollte daher in den Unternehmen stärker eingesetzt werden. Man sollte von anderen Unternehmen lernen, wie man es macht oder auch wie man es besser nicht macht. Nur so können wir nachvollziehen wie ein Bär zum Employer Brandiung Tier wird. Eines meiner Highlights des letzten Jahres: Die Verleihung der Goldenen Runkelrübe der HR-Kommunikation sollte auch den letzten schlafenden Personaler geweckt haben.

1385471_579620015407111_109726522_n

Das Jahr 2013 hat uns einige neue spannende Ansätze im Recruiting und Personalmarketing gebracht. Employer Branding nimmt immer mehr Einzug in den HR-Alltag. All dies macht mir Hoffnung, dass die HR-Kommunikation der meisten Unternehmen nun auch in die Welt des Social Webs Einzug halten wird. Lasst uns daher vom Employer Branding Bär lernen. 😉

Comments
One Response to “Blogthemen 2013 – Warum können sich so wenige wirklich gut vermarkten?”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Altmann blickte zurück und ließ das Jahr 2013 nochmals Revue passieren. Blogthemen 2013 ist meiner Meinung nach ebenfalls ein lesenswerter Beitrag, da man sich durchaus mal umschauen […]



Leave A Comment

\\n