QR Code und Augmented Reality

Kurz vor dem zweiten Adventswochenende mit dem neuen Fussballschlager Borussia gegen Borussia (sorry musste sein) gibt es noch was „Mobiles“.

Mobile wird uns in den kommenden Monaten noch weiter beschäftigen. Hierzu gebe ich Prof. Wolfgang Jäger zu seiner Aussage in der aktuellen W&V Ausgabe vom 1. Dezember 2011 im Rahmen des Expertenforums von W&V und Jobware vollkommen recht. “Es gibt derzeit im Personalmarketing eine zu starke Konzentration auf das Thema Social Media” und “Mobile ist wichtiger” merkte Prof. Jäger an. Ja, da ist was dran. Weil gerade die Mobile Technologie die Nutzung von Social Media noch weiter verbreiten wird und uns vor allem neue technologische Möglichkeiten mitbringen wird, wird die Bedeutung von Mobile für das Personalmarketing und Recruitment noch weiter steigen (müssen). Social Media, Mobile, Events, Online im allgemeinen, und auch Print werden sich im Recruitment und Personalmarketing crossmedial ergänzen und so die Botschaften an die Bewerber transportieren. Social Media allein wird nicht funktionieren.

Hier habe ich zwei kurze Videos zu einer “alten” Mobiltechnologie, den QR Codes, und eine neue Form der Nutzung von Augmented Reality bei Jobanzeigen bei BMW in dieser Woche gefunden. Viel Spaß und denken Sie daran, sich morgen ein ganz altes Printmedium mit der FAZ zu beschaffen. 😉 Schönes Wochenende!

 

Mathias Melcher von BMW Karriere zeigt uns einmal die neuen Möglichkeiten von Augmented Reality bei Jobanzeigen. Schauen Sie sich das Video auf Facebook mit einem Link auf Bild an und seien Sie gespannt auf die morgige FAZ-Ausgabe.

BMW Karriere_1322833403215

 

Mehr zum Mobile Recruiting Expertenforum finden Sie hier.

Comments
12 Responses to “QR Code und Augmented Reality”
  1. Micha sagt:

    Auf der Cebit war ein Startup, was QR-Codes mit Bewegungsdaten verknüpft, d.h. je nachdem, wo der User sich befindet sein Smartphone zückt, wird etwas anderes angezeigt – bei gleich bleibendem QR-Code. QRtool heißt das neue Gimmick.Hier gibts auch einen Bericht dazu http://www.marketingfish.de/all/qrtools-macht-ihrem-mobile-marketing-beine-5857/
    Mal sehen, ob das Furore macht. Ich denke aber, Mobile Marketing wird nicht mehr aufzuhalten sein.
    Gruß, Micha

  2. Tom sagt:

    Auch ich denke, dass Prof. Jäger da durchaus einen wichtigen Punkt erkannt hat, die Entwicklung ist im Moment jedoch so rasant, dass kaum ein Marketingverantwortlicher hinterherkommt und die neuen Möglichkeiten ausnutzen kann. Auch denke ich, dass die Nutzer eventuell noch nicht so weit sind, um den Aufwand zu rechtfertigen. Passend zum Thema Augmented Reality und eben auch, dass mobile noch viel wichtiger werden wird, habe ich dieses Jahr meine Bachelorarbeit geschrieben. Falls daran interesse besteht, ist sie auch hier nachlesbar: http://www.socialcat.de/catcontent/die-zukunft-des-online-marketings-liegt-im-outernet

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] FAZ, die eine Kombination von Print und Online ermöglicht (wie genau das funktioniert, sehen Sie hier), sollten besonders technikaffine Fachkräfte begeistert […]

  2. […] haben bereits erste Schritte, Augmented Reality in den Recruitment-Prozess einzubinden, gesehen: BMW und Otto haben Pionierarbeit geleistet und Bewerber mit ihren innovativen Konzepten begeistert. Was […]

  3. […] durch den Einsatz von Augmented Reality modernisiert werden können (für eine Erinnerung dieses Video ansehen). Die Erweiterung von Printanzeigen durch die Einbindung von QR-Codes oder anderen […]

  4. […] oder Laptop bei 20min.ch vorbei. Es wird wohl nur noch kurze Zeit dauern, bis das Pendel definitiv zugunsten von Mobile-Devices ausschlägt. Logisch, dass dieses sich stark wandelnde Nutzungsverhalten Mobile auch im […]

  5. […] aus einem aufmerksamen jungen Talent bald der nächste Top-Bewerber. Mehr Details zum Thema gibt es hier im Personalmarketing-Blog oder bei http://www.be-columbus.com. Tags: App, AR, Augmented […]

  6. […] Wochenrückblick starten wir mit Otto, Recrutainment und Jo´s Fundstücken. Nachdem BMW die ersten Schritte im Bereich Augmented Reality Stellenanzeige gegangen war, folgt nun das zweite […]

  7. […] haben bereits erste Schritte, Augmented Reality in den Recruitment-Prozess einzubinden, gesehen: BMW und Otto haben Pionierarbeit geleistet und Bewerber mit ihren innovativen Konzepten begeistert. Was […]

  8. […] FAZ, die eine Kombination von Print und Online ermöglicht (wie genau das funktioniert, sehen Sie hier), sollten besonders technikaffine Fachkräfte begeistert […]

  9. […] Lutz Altmann on Montag, Dezember 12, 2011 · Leave a Comment  Letzte Woche haben wir hier bereits kurz über die neue Augmented Reality Anzeige von BMW berichtet. Heute gibt es noch ein paar […]



Leave A Comment

\\n