Social Media Personalmarketing – Es muss von Innen kommen

[#Beginning of Shooting Data Section] Nikon D200 Brennweite: 28mm Weiflabgleich: Farbtemp. (5300 K)  Farbmodus: Modus III (sRGB) 2010/10/28 15:38:05.7 Belichtungskorrektur: Programmautomatik AF Modus: AF-S Farbs‰ttigung: 0∞ JPEG (8 Bit) Fein Belichtungsmessung: Mittenbetonte Messung Tonwertkorr.: Normal Scharfzeichnung: Mittelhoch Bildgrˆfle:  3872 x 2592 1/250 Sekunden - f/8 Blitzsynchronisation: Nicht Beigef¸gt Rauschunterdr¸ckung: Aus Farbe Belichtungskorrektur: 0 LW Objektiv: 28-70mm f/2.8 D Empfindlichkeit: ISO 100 Bildkommentar:                                      [#End of Shooting Data Section] Die Social Media Personalmarketing Conference 2010 ist nun schon wieder gute zwei Tage vorbei. Es wurden schon die ersten Artikel dazu veröffentlicht.

Ich hoffe, es hat allen gefallen und wir sehen uns wieder. 😉

Hier ist die erste Auswahl der SMPC-Artikel:

Saatkorn – Instant Blog zur SMPC

Recrutainment – Erfahrungsberichte zur SMPC

Spirofrog – SMPC + Personalmarketing via Social Web

HRinside – Post(ing) von der  SMPC

Online-Recruiting.net – Networken bis zum Umfallen und Denkanstöße

Am letzten Donnerstag, den 28.10.2010 habe ich die SMPC mit einem Vortrag zur Frage “Warum Social Media Personalmarketing” eröffnet. Anbei finden Sie die Präsentation.

Zwei, drei kleine Details möchte ich hier schon vorab aufgreifen. Bei der Frage nach dem Warum stelle ich immer wieder fest, wie schnell die jungen Generationen heute im Internet Neues lernen. Das merke ich schon bei meinen beiden Kindern, trotz der gerade erst einmal 4 und 6 Jahre. Die Diskussion für den möglichen Kauf eines iPod Touch hat jetzt schon begonnen. Da werden wir noch Spaß haben. Haben wir uns wahrscheinlich selbst vorzuwerfen, wenn wir öfter am iPad oder iPhone schnell einmal nur ein paar Informationen suchen.

image

Hierzu passt der Kommentar von Gero Hesse:

“lutz verrät, dass seine kinder im alter von 4 und 6 noch nicht gebloggt haben, seine frau allerdings sagt ihm, dass sie über seine social media aktivitäten wenigstens mitbekommt, was ihr mann den ganzen tag so treibt. ehe2.0 (bin froh, dass ich weiss, welche bedeutung lutz seiner familie zumisst, so kann sein späßchen richtig einordnen).”

Wir von humancaps media betonen sehr stark, die durch das Social Media Zeitalter hervorgerufenen Veränderungen in der Unternehmens- und Kommunikationskultur der einzelnen Unternehmen. Dies ist eine spannende Herausforderung für die HR-Abteilungen, aber auf jeden Fall eine große Chance. Auch Dominik A. Hahn von der Allianz betonte dies sehr stark, in dem er darauf hinweis, dass HR Marketing nur der Vorreiter und spätere Koordinator in der Arbeitgeberkommunikation sein kann. Es muss also von Innen heraus wachsen. Die Mitarbeiter und Führungskräfte müssen in die Kommunikation nicht nur eingebunden, sondern initiativ voranschreiten.

Nur machen Sie es bitte richtig! Holen Sie sich die kommunikativen, authentischen Arbeitgeberbotschafter dazu. Und bitte nicht so!

image

Leave A Comment

\\n