Witt-Gruppe fördert Arbeiterkinder

Die Witt-Gruppe, Teil der Otto Group unterstützt die Organisation Arbeiterkind.de durch Spenden und aktive Mithilfe. Ab 2015 reserviert der Versandhändler außerdem einen dualen Studienplatz für Schulabsolventen ohne akademischen Hintergrund.

Rund 70% der Kinder von Akademikern nehmen in Deutschland ein Studium auf – bei Jugendlichen ohne akademischen Hintergrund beträgt diese Quote nur etwa 20%. Dass nur wenige Erststudierende an den Hochschulen vertreten sind, liegt vor allem am Informationsdefizit und den fehlenden Erfahrungen in der eigenen Familie. Die Witt-Gruppe setzt sich aktiv für Schulabsolventen ohne akademischen Hintergrund ein, um ihnen den Einstieg ins Studium zu erleichtern. Seit diesem Jahr reserviert der Versandhändler einen Studienplatz für Erststudierende.

Witt-Gruppe_Arbeiterkind

Zusätzlich unterstützt die Witt-Gruppe die Unternehmergesellschaft Arbeiterkind.de: Neben der finanziellen Förderung engagieren sich einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mentorenprogramm der Organisation. Mehr zur Zusammenarbeit mit der Initiative Arbeiterkind gibt es hier.

logo_arbeiterkind_de_180

„Die aktuellen Zahlen verdeutlichen, dass Erststudierende mehr gefördert werden müssen. Uns als Unternehmen ist es deshalb ein großes Anliegen, den Jugendlichen gemeinsam mit Arbeiterkind.de eine gute Perspektive zu geben“, so Sebastian Strache, Bereichsleiter Human Resources Management. Schüler und Schulabsolventen ohne
akademischen Hintergrund sind bei Entscheidungen und Fragen zum Studium häufig auf sich allein gestellt. Da die Eltern selbst keine Hochschule besucht und keine eigenen Erfahrungen mit dem Studium gesammelt haben, können sie ihre Kinder nur bedingt unterstützen. Bei Arbeiterkind.de werden die Jugendlichen umfassend betreut und beraten.

Katharina Steffen, Referentin HR-Recruiting & Employer Branding, kennt die Probleme der Schulabsolventen ohne akademischen Hintergrund aus eigener Erfahrung. „Auch ich war in meiner Familie die Erste, die studiert hat. Deshalb weiß ich, dass es nicht immer einfach ist, alles alleine zu erlernen und zu erfragen.“ Mit dem reservierten Studienplatz und der Unterstützung von Arbeiterkind.de will die Witt-Gruppe für mehr Chancengleichheit sorgen.

Arbeiterkind.de ist eine gemeinnützige Initiative mit über 5.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren. Neben zahlreichen Informationen auf der Homepage und in sozialen Netzwerken bietet Arbeiterkind.de Stände bei Bildungsmessen sowie interaktive Veranstaltungen in Schulen und Hochschulen. Dank 70 lokaler Gruppen und regelmäßig stattfindender Sprechstunden hilft Arbeiterkind.de auch direkt vor Ort.

witt-gruppe_a_member_of

Zum Hintergrund der Witt-Gruppe:

WTT WEIDEN wurde 1907 von Josef Witt gegründet und gehört seit 1987 zur Otto Group. Mit rund 2.800 Mitarbeitern
erwirtschaftete die Witt-Gruppe im Geschäftsjahr 2014/15 einen IFRS-Umsatz (International Financial
Reporting Standard) von rund 726 Mio. Euro. Witt ist einer der größten Arbeitgeber in der Oberpfalz und wurde
2013, 2014 und 2015 vom Focus als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet.

Leave A Comment

\\n