XING Talentmanager – Active Sourcing für Unternehmen

Immer wieder stelle ich mit Erstaunen Schrecken fest, wie wenige Personaler, auch Recruiter die Social Recruiting Plattformen Nr. 1 LinkedIn und XING kennen oder geschweige denn intensiv nutzen.

Der Zugang zu beiden Plattformen ist einfach und das Potenzial beider Portale für die Suche nach vielen (leider nicht allen) Berufsgruppen ist doch hinlänglich bekannt (sollte man meinen).

image

Nun ist vor einigen Wochen von XING der Talentmanager, die Unternehmenslösung für das Active Sourcing, gelauncht worden. Ich konnte in den letzten Tagen einmal reinschnuppern und mir den Talentmanager einmal “von nahen anschauen”. Danke an XING für diese Option. Parallel dazu habe ich mir diese Woche übrigens auch LinkedIn noch einmal näher anschauen können. Hierzu gibt es auch bald mehr Insights.

Die technische Nutzung von XING für das Recruiting, egal ob mit oder ohne Talentmanager ist eigentlich keine so große Herausforderung sollte man denken. Vieles ist leichtverständlich und stellt den Recruiter doch nicht vor allzugroße Herausforderungen. Doch anscheinend ist es in der Praxis doch nicht so einfach. Daher schauen wir uns heute einmal die wichtigsten Funktionalitäten des XING Talentmanagers an.

Kompetenzfelder für erfolgreiches Recruiting Management

Doch vorab betrachten wir einmal die Basisanforderungen, die jedes Unternehmen vor einem erfolgreichen Start des Active Recruiting per XING oder LinkedIn umgesetzt haben sollte.

Kompetenz, Kompetenz, Kompetenz und nochmals Kompetenz für Ihr Recruiting Team.

  • Fachliche Kompetenz zu den einzelnen Jobfeldern im eigenen Unternehmen. Und die hole ich mir nicht am Schreibtisch, sondern direkt vor Ort bei den Fachkräften.
  • Marketing (Offline, Online & Social Media) Kompetenz zur verbesserten Nutzung der einzelnen crossmedialen Vermarktungskanäle.
  • Kommunikative Kompetenz wird zu einem der entscheidenen Faktoren für den Erfolg bei den (potenziellen) Bewerbern.
  • Recruiting Kompetenz sollte natürlich auch nicht fehlen, um noch erfolgreicher für das eigene Unternehmen zu gewinnen.

An diesem Kompetenzmix gilt es nun zu arbeiten und somit das Team immer “recruitingfitter” zu machen. Wichtig ist es dabei auch die Schnittstellen und Prozessschritte im eigenen Unternehmen zu checken und immer wieder zu optimieren. Hier gibt es also in der Zukunft noch viel tun. Operatives Recruiting ist also nicht alles. Recruiting Management sollte endlich gelebt werden. Hierzu lege ich allen auch den NGR-Ansatz von Robindro Ullah ans Herz, der über die Anforderungen an die Next Generationen Recruiter schreibt. Hier konnte ich ja zum Glück über Jahre meine Erfahrungen im (Guerilla) Recruitment bei MobilCom systems und später bei der humancaps Personalberatung sammeln.

Doch kommen wir zurück zum XTM, dem XING Talentmanager. Beispielhaft legen wir ein neues Projekt für die Suche nach einem/einer Referent/in im Personalmarketing an.

Für die ganz Schnellen unter Ihnen/Euch gibt es hier das Video von XING zum XTM.

 

Unsere Suche

Zurück zu unserer Suche nach Personalmarketeers.

977 Treffer bei der Positionsangabe Personalmarketing* stellen meine erste Basissuche her. Hier gibt es noch einige weitere Suchoptionen, doch dies würde unsere Zeit hier sprengen.

Diese Searchlist kann ich nun wie schon von der Recruiterlösung bekannt mit verschiedenen Filtern, Berufserfahrung, Karrierestufe, …, verfeinern. Ich fand übrigens 44 Mitarbeiter bei der Deutschen Bahn. 😉

image

 

Nun kann ich jeden Kandidaten direkt anschreiben oder mir eine Notiz hinterlegen. Und neu ist nun, die Kandidaten direkt einem Projekt zuzuordnen und einem Status zu vergeben.

image

Mein Projekt kann ich nun allein oder im Team bearbeiten und somit den kollaborativen Part bedienen. Alles sehr einfach zu bedienen, zumindest wenn man auch eine gewisse Online- und Recruiting Kompetenz im Gepäck hat.Die gemeinsame Bearbeitung der Projekte und vor allem die Nutzung der erarbeiteten Bewerberkontakte für das Unternehmen und nicht für einzelnen Personen (sehr wichtig nach dem Ausscheiden einzelner Mitarbeiter, ich weiß wovon ich hier spreche) sind ein weiterer Pluspunkt.

Dies war einmal ein ganz schneller Ritt durch die Nutzung des XING Talentmanagers. Einfach so schnell, weil dieser auch wirklich einfach zu bedienen ist. Ob XING und insbesondere der Talentmanager Sie weiterbringen wird, müssen Sie natürlich bei Ihren einzelnen gesuchten Bewerberprofilen “in ´Ruhe” testen. Hier geht es zum Test. Doch vorab durchlaufen Sie erst einmal einen Recruiting Management Kompetenzcheck in Ihrem Unternehmen und verbessern Sie Ihre Kompetenz. Oder lassen Sie sich gerne dabei helfen.

Was soll der XTM nun kosten?

Hierzu habe ich Till Herrmann, Teamleader Sales bei XING um weitere Informationen gebeten. Sollten dies noch nicht reichen, fragen Sie doch ansonsten direkt nach. 😉

Der XING XTM basiert auf einem Lizenz Model, was bedeutet das ein Unternehmen ein bis X Lizenzen für seine Recruiter buchen kann. Generell ist der Lizenz-Zeitraum
immer auf ein Jahr also 12 Monate angesetzt. Natürlich kann ein Unternehmen während eines Zugangszeitraums Lizenzen hinzu buchen, welche sich dann im Preis und der Laufzeit dem Ursprungsvertrag anpassen.
Bis vorläufig zum 31.12.2012 bieten wir die Lizenz für den XTM für 1980,-€ netto pro Lizenz an. Für Kunden die bereits eine bestehende Recruiter-Mitgliedschaft haben und in den XTM wechseln gibt es einen Sonderpreis von 1188,-€ netto pro Lizenz und dazu die monetäre Verrechnung der evtl. noch offenen Monate der Mitgliedschaft.
Selbstverständlich gibt es für die XTM Lizenzen eine Mengenstaffelgerüst mit einer Rabattierung des Preises, die aktuellen Staffeln starten bei 3 Mitgliedschaften und setzten sich dann in Staffeln von 5,10,20 usw. fort.
Der Listenpreis für die Lizenz wird nach der Aktion zum Marktstart 2988,-€ netto pro Lizenz betragen, auch hier gilt natürlich der Mengenstaffelrabatt bei einer Abnahme von min 3 Lizenzen.

Comments
3 Responses to “XING Talentmanager – Active Sourcing für Unternehmen”
  1. Hallo Lutz,

    danke für Deine Unterstützung, das wichtige Thema (pro-) aktives Candidate Sourcing, weiter voranzubringen. Über den noch ungenügenden Kenntnisstand bei Personalern wundere ich mich auch immer wieder. Aber es wird besser, wie meine Social Media Recruiting Reports zeigen!

    Den neuen Xing Talentmanager habe ich auch schon unter die Lupe genommen. Hier sind meine ersten Ergebnisse:

    http://bit.ly/XTMTest

    Mit dem Linkedin Recruiter habe ich den XTM (Xing Talentmanager) auch bereits ausführlich verglichen:

    http://bit.ly/LIRecruitervsXingTalentmanager

    Und seit heute kann man hier auch schon die ersten Feedbacks von Testnutzern aus Unternehmen und Personalberatungen lesen:

    http://bit.ly/VZ4BmI

    Schöne Grüße an Dich und Deine Blogleser

    Wolfgang

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Ansprechen von Kandidaten über XING so übersichtlich und effizient wie nie zuvor machen. Mit dem XTM stellen wir Firmen jeglicher Größe ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem sie sich im stetig […]

  2. […] geht’s im Suppenreport mit dem zweiten Beitrag vom Personalmarketingblog: „Xing Talentmanager – Active Sourcing für Unternehmen“. Lutz stellt das neue Tool von Xing dar, den XTM. Auch ich habe mir den neuen Zugang zum Active […]



Leave A Comment

\\n